Love is in the air
Gratis bloggen bei
myblog.de

...Roadtrip...

Halli, hallo,

ich melde mich mal wieder.
Als aller erstes: vielen lieben Dank auch hier fuer die lieben Geburtstagsglueckswuensche. Ich habe mich sehr darueber gefreut. Ich habe mich ueber jede Nachricht sehr gefreut. Mein Geburtstagsgeschenk, welches ich mir selbst gemacht habe, ist auch schon angekommen, also bin ich zufrieden.
Hier in der Wohnung sieht es auch schon mehr nach Umzug aus, die Kisten werden mehr und mehr gefuellt und die Schraenke leer geraeumt. Es herrscht ein tierisches Chaos, aber das ist bei einem Umzug ja nicht verwunderlich.
Ich hatte auch einen sehr schoenen Geburtstag. Es schien die Sonne, ich habe mich mit ein paar Leuten getroffen und wir haben einen Roadtrip geplant.
Nun ja, wir haben nicht wirklich geplant, eher darueber gesprochen wo wir hinfahren wollen. Letzendlich waren wir 5 Leute, zwei Maedchen (einschliesslich mir) und drei Jungs.
Der Plan war eigentlich ein Auto zu mieten, brauchten wir dann aber nicht, einer der Jungs hatte sein eigenes Auto dabei. Ein recht komfortables moechte ich sagen, aber eben nicht fuer einen Roadtrip geeignet, an dem fuenf Leute teilnehmen. Wir sind jedenfalls am Freitagabend nach Jervis Bay aufgebrochen und dort relativ spaet angekommen und haben erst nach einem Schlafplatz gesucht. Diesen haben wir zufaelligerweise auch relativ schnell gefunden, ein Partkplatz direkt am Strand. Es befand sich dort sogar ein kleines Toilettenhaus, somit war das schon mal kein Problem.
Die Nacht verbrachten wir also im Auto.
Es war okay und durchaus machbar, ich denke eine Nacht kann man durchaus verschmerzen.
Am Samstag haben wir die Gegend rund um Jervis Bay erkundet. Wir starteten am Morgen mit dem Sonnenaufgang an dem Strand an dem wir uebernachtet haben und dann sind wir in den Booderee National Park gefahren.
Klick hier
In diesem gibt es mehrere Trails, die man ablaufen kann, die direkt durch das Buschland fuehren. Bevor den ersten starteten, haben wir Wallabies gesehen. Eine Art Kaenguru.
Auf dem Weg durch das Buschland muss man eigentlich nur aufpassen, dass man nicht andauernd in Spiderwebs laeuft, die sind naemlich ueber den ganzen Weg gespannt und ja, teilweise mit riesen Spinnen.

Als naechstes haben uns Gedanken ueber den angebrochenen Tag gemacht, denn wir waren seit etwa 6:30 Uhr auf den Beinen. Es war noch entsprechend frueh, als wir wieder am Auto ankamen.
Wir haben uns dann ueberlegt, erst etwas zu Essen einzukaufen und dann weiter den National Park zu erkunden und zum Strand zu fahren.
Unser naechstes Ziel (nach dem Supermarkt) war der Botanische Garten im National Park.
Dort gab es nichts aussergewoehnliches zu sehen, wir wollten aber zu dem See. Also sind wir aufgebrochen und zum See gelaufen.

Die naechste Station war dann der Cave Beach, dieser war auch in dem Booderee National Park. Dort wurde erstmal Mittagsschlaf abgehalten und anschliessend ging es ein bisschen in die Stadt, um eine Bar zu finden. Die Herren duersteten nach einem Bier und wir beiden Maedels schlossen uns einfach an.
Der Abend war sehr schoen, wir fuhren wieder zurueck auf den Parkplatz, um dort eine weitere Nacht zu stehen. Allerdings sahen wir dann das Schild, dass das eigentlich nicht erlaubt ist. Genauso wenig wie es erlaubt ist, in den NP wild zu campen. Das waere eigentlich das einfachste gewesen. Irgendwo am Strand zu uebernachten. Allerdings ist das echt schwierig...
Nun ja, der Samstag endete allerdings damit, dass wir dann doch wieder nach Sydney zurueckgefahren sind, da wir auch nicht genau wussten, wohin wir am naechsten Tag fahren koennten. So richtig einig wurden wir uns naemlich nicht.
Aus diesem Grund fuhren wir wieder zurueck. Ich war nicht boese. Ich wollte einfach nur schlafen. Ich fuehlte mich so unendlich muede...

Ja, das war die Kurzfassung meines Wochenendes. Ich finde es hat sich trotzdem gelohnt.
Ab morgen geht die Arbeit weiter und dann mal schauen, wie sich der Umzug gestaltet.
Ich melde mich wieder!

Cheers,
Nina.
16.3.15 00:33


Werbung


...more Drama...

Hey Guys,
ich melde mich mal wieder bei euch. Meine erste Arbeitswoche startete letzte Woche Montag und sogleich mit Drama... Hannah hat sich ihre feeding tube herausgerissen. Also diese Magensonde. Ich habe von sowas herzlich wenig Ahnung, aber ihr Vater konnte sie auch nicht wieder reintun. Deshalb rief er den Krankenwagen und sie fuhren deswegen ins Krankenhaus. Eigentlich ist es nicht so schlimm und bedarf eigentlich nicht den Weg ins Krankenhaus. Nun ja, ich habe den Rest des Tages dann auf Lincoln (named after the actor from Prison Break ... wie ich diese Serie lieeeeebe. <3) aufgepasst und mich mit ihm vergnuegt.
Nun geht aber das Drama doch weiter...
Wir sind gestern an die Central Coast gefahren. Es sind von hier aus etwa 20 Minuten bis zum Strand. Aber es sieht hier eher aus wie im Outback. Ich habe Karyn kennenlernt und ihren Mann Lawrie. Die beiden sind sehr eng mit meiner Gastmutter befreundet.
Sie leben etwa 10 Minuten weit weg von dem Haus, welches meine Gasteltern gekauft haben.
Die Twins fuehlen sich echt wohl hier, lieben es draussen zu sein und herumzutoben. Aber man muss immer aufmerksam sein mit den Kleinen. Das schlaucht ganz schon. Und wie bleiben hier bis Donnerstag. Ich lerne aber schon einmal die Gegend kennen, in der ich dann ab Ende Maerz sein werde.
Worauf ich hinaus wollte - ich werde echt abgelenkt durch die Gespraeche am Tisch - Hannah ist krank geworden, eine Erkaeltung, aber das ist nicht ganz so schlimm. Viel mehr uebergibt sie sich die ganze Zeit und behaelt nichts drin. Dabei ist sie schon so duenn und zart...
Na ja, wie werden sehen wie es weitergeht Aber... haha, ja, da ist ein Aber :-p
Ich habe heute das erste Mal alleine die Milchpumpe bedient. Ich habe es zuvor nur ein paar Mal gesehen, wie sie das gemacht haben, aber eben noch nicht alleine. Nun ja, es wurde Mittag, die Kids bekamem ihr Lunch und ich habe die Milch gemacht. Dann habe ich Lincoln hingelegt, welcher echt easy ist, aber Hannah braucht die Pumpe, da sie die Flasche nicht nimmt. Die Mutter hatte auch Schwierigkeiten ihr die Muttermilch zu geben.
Aber ich habe es hinbekommen. Es klappte ganz gut, nach dem ich saemtliche Knoepfe gedrueckt hatte.
Nun ja, auf jeden Fall waren alle gluecklich, dass ich das hinbekommen habe.
Aber es ist auch wichtig, denn spaetestens wenn ich am Wochenende mit den Kids alleine bin, muss ich wissen, wie das genau funktioniert.
Ansonsten passierte auch mir was, am Samstag sind meine Gastmutter, ihre Schwester und ich zu einem Geburtstag eingeladen worden. Ich sollte einfach mitkommen. Meine Plaene waren eigentlich andere bzw. die am Sonntag, nicht Samstag. Na ja, und ich habe mir ziemlich doof das Knie verletzt, konnte kaum Laufen am Sonntag und es tat hoellisch weh. Es sieht noch immer aus wie ein blaues Auge, aber es ist schon wesentlich besser.
Allerdings renne ich hier nur in einem Kleidchen rum, oder duennen Sachen, weshalb ich es immer ziemlich doll zu spueren bekomme, wenn es jemand beruehrt (meistens die Kids) oder ich ich stosse, dann ist es genauso schlimm.
Es geht mittlerweile wieder, nur musste ich die beiden Verabredungen absagen, denn Laufen konnte ich nicht wirklich. Das fand ich echt total schade. Ich muss unbedingt schauen, dass ich am Ende der Woche noch einmal in die Stadt komme.
Ansonsten habe ich mich gefreut Thito zu sehen und News von Zuhause aus auszutauschen.
Und ich bin total begeistert von dem Haus, in dem wir gerade wohnen. Es hat eine Menge Schlafzimmer, eine riesen Wohnzimmer und eine riesen Kueche, in der groesse meiner letzten Wohnung.
Das koennte sogar hinkommen. Dann gibt es sowas wie einen Wintergarten, einen riesen Garten, einen Pool. Es ist echt ein riesen Grundstueck.
Ich denke das wars erstmal. Ich habe auch heute mein Telefon wieder aufgeladen und bin erreichbar.
Fotos hab ich bis jetzt noch keine neuen gemacht, aber ich bin dran, weitere hochzuladen. Aber es fehlt mir etwas an Zeit im Moment, um am Laptop zu sein. Ich habe meinen ja nicht mit deshalb nicht immer die Moeglichkeit.

Wir hoeren uns,
liebe Gruesse,
Nina


P.S.: Postkarten sind unterwegs, ich muss schauen, wann ich sie abesende bzw und wann und wo. Sorry. Und fuer alle die mir ihre Adresse nicht gegeben haben, ich freue mich auch ueber Feedback, um nicht nur zu berichten. Sondern auch, dass ich weiss, dass hier was ankommt.


P.P.S.: Translation is coming, but not today sorry guys...
2.3.15 01:59


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]
Startseite ♥ ♥ AbonnierenArchivBüchlein Page In English
Bilder Thanks <3